15.09.2020 | Sprache/Literatur Aktuelles

„Ermöglicher niederdeutschen Kulturlebens“

Für die Arbeit ihres Quickborn-Verlages erhalten Gesche und Peer-Marten Scheller den Niederdeutschen Literaturpreis der Stadt Kappeln.

Humoristische Unterhalter wie Yared Dibaba, Annie Heger oder Gerd Spiekermann zählen ebenso zum Angebot des Hamburger Quickborn-Verlages wie Unterrichtswerke oder plattdeutsche Lyrik. In ihrer Begründung bezeichnet die vom Schleswig-Holsteinischen Heimatbund gestellte Jury den Quickborn-Verlag als „Stütze des niederdeutschen Kulturbetriebes“. Als 30. Preisträger folgt der Quickborn-Verlag auf Bolko Bullerdiek (2018) und Dörte Hansen (2019). Die feierliche Verleihung findet am 6. November in Kappeln statt – in kleinerem Rahmen als üblich. Ein Livestream ist in Vorbereitung. Weitere Informationen folgen.

Pressemitteilung der Stadt Kappeln und des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes