Natur

Knickwettbewerb

Knicks sind ein bedeutender Teil unserer Kulturlandschaft mit einer sehr langen Tradition. Sie bestimmen mit einer Gesamtlänge von rund 68.000 Kilometern das Bild unseres Heimatlandes.

Die heutigen Landwirte wissen um die ökologische, historische und landeskulturelle Bedeutung der Knicks und pflegen sie gewissenhaft. Um diese vorbildliche Pflege zu würdigen, möchte der Wettbewerb die positiven Beispiele herausstellen und die am Besten gepflegten und erhaltenen Knicks auszeichnen.

Gewässerschutz

Mit dem Inkrafttreten der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) im Jahre 2000 hat sich die Europäische Union ein ehrgeiziges Ziel gesetzt:
Die flächendeckende Verbesserung der Gewässer hinsichtlich ihres ökologischen und
chemischen Zustandes sowie des Grundwassers in Hinblick auf Menge und Qualität bis 2015.
Diese Vorgaben beinhalten den Erhalt und die Entwicklung bestehender natürlicher Oberflächengewässer sowie
den behutsamen, naturnahen Um- und Rückbau erheblich veränderter und künstlicher Gewässer.
Sie dienen damit letztlich auch dem Ziel, Grundwasser vor Belastungen zu schützen und die Schadstofffracht in die Meere zu verringern.

BienenReich SH

Es summt und brummt in Schleswig-Holstein

Von Frühling bis Herbst sind sie unterwegs – die Honigbiene und ihre Verwandten, die Hummeln und die „wilden“ Einzelgänger-Bienen. Zwischen April und September bevölkern sie in großer Zahl Gärten, Parks, Wiesen, Heiden und Naturlandschaften. Doch nicht überall ist es um die Vielfalt der Bienen gut bestellt. Um das Wohl der landesweit gut 20.000 Honigbienenvölker sorgen sich mehr als 3.000 Imker. Doch wo und wie leben die Wildbienenarten wie Sandbienen und Mauerbienen? Dass neben 30 Hummelarten für Schleswig-Holstein fast weitere 270 Wildbienenarten nachgewiesen sind, überrascht. 

So unterschiedlich das Erscheinungsbild ist, so vielfältig sind die Lebensweisen.
Weil sie Blüten bestäuben, sind sie unverzichtbar für unsere Nahrungsmittelproduktion und die Vielfalt der Wildblumen. Aber nicht jede Biene passt zu jeder Blüte. Wenn wir die bunte Vielfalt unser Blumenwiesen und eine vielfältige Kulturlandschaft erhalten und auch auf Obst und Gemüse nicht verzichten wollen, zählt jede Biene. Der Schleswig-holsteinische Heimatbund wirbt im Rahmen des landesweiten Umweltbildungsprojektes BienenReich Schleswig-Holstein für den Schutz von Wild- und Honigbienen.

Ansprechpartner: Norbert Voigt

Stellenausschreibung


Das Länderzentrum für Niederdeutsch sucht zum 01.01.18 eine/einen Geschäftsführerin/Geschäftsführer 


Bewerbungsfrist: 08.11.2017
 

Öffnungszeiten

Montag, Freitag

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

09:00 - 14:00

09:00 - 16:00

Kontakt

Schleswig-Holsteinischer Heimatbund
Hamburger Landstr. 101
24113 Molfsee
Telefon: 0431 983840 0431 983840
Fax: 0431 9838423
E-Mail-Adresse:

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schleswig-Holsteinischer Heimatbund e.V.