Literaturpreis Kappeln

Kappelner Literaturpreis 2017:
 

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Kappeln

und des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes

 

27. Kappelner Literaturpreis an Rainer Prüß

 

Der Preisträger des Jahres 2017 steht fest:

 

Die Stadt Kappeln wird in diesem Jahr den 27. Niederdeutschen Literaturpreis an

Rainer Prüß überreichen. Der Flensburger Künstler erhält den überregional bedeutenden Preis am 3. November 2017 in Kappeln.

 

Die diesjährige Jury mit Christoph Ahlers (NDR), Marianne Ehlers (SHHB) und Dr. Reinhard Goltz (INS) begründet ihren Entschluss, den Literaturpreis der Stadt Kappeln an Rainer Prüß zu überreichen, folgendermaßen:

 

Rainer Prüß ist einer der ganz wenigen künstlerischen Multitalente unserer Zeit, für den das Plattdeutsche eine Rolle spielt. Der Band „Beten wat in swatt un witt vun Neihmaschien un Fensterkitt“, mit plattdüütschen Riemels und Scherenschnitten, wurde im Jahre 2013 zum „Plattdeutschen Buch des Jahres“ gewählt. Zwei weitere grafisch besonders ansprechende Bücher zeigen, wie wunderbar er mit seiner plattdeutschen Poesie jongliert, Sprachbilder schafft und seine Themen, seien es nun Erinnerungen oder Gegenwartsbetrachtungen, in ironisch-subtile und dennoch leichtfüßige Lyrik verpackt. Das sind Witz und Poesie in einer Form spezieller Leichtigkeit, die mitreißt und begeistert. Bei dem Klaus-Groth-Preisträger 2015 gehört beides zusammen: die weite Welt und das Zuhause – zwei Seiten desselben Papierbogens, bemalt mit Erfahrungen und Träumen.

„An de Musik, de wunnerschöne, dor sünd dat schönste ja de Töne…“ So verkündet Rainer Prüß und dichtet über Spielmannszüge. Die Musik spielt eine große Rolle im Schaffen des Multitalents, so unter anderem als Mitglied der Folkgruppe „Liederjan“, aktuell als einer von vieren in der A-Capella-Gruppe „Fofftein“.

Der aus Dithmarschen stammende Innenarchitekt und Designer, dem das Segeln im Blut liegt, lebt und arbeitet in Flensburg.

 

Die Preisvergabe erfolgt auch in diesem Jahr in enger Zusammenarbeit mit dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (SHHB).

 

Die 27. Preisverleihung des Niederdeutschen Literaturpreises der Stadt Kappeln an Rainer Prüß findet am Freitag, 03. November 2017 um 19.30 Uhr in der Veranstaltungsstätte „Alte Maschinenhalle“, Bahnhofsweg 36a in Kappeln statt. Nähere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Kappeln, Tel. 04642-183-71 oder per Mail: nicole.itzke@stadt-kappeln.de.

 

Kappeln / Molfsee, im September 2017

Bilder zur Preisverleihung 2017:

Bilder von Doris Smit, Schleibote

Kappelner Literaturpreis 2016

 

Die diesjährige Preisträgerin steht fest.

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Kappeln 
und des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes

Die Stadt Kappeln wird in diesem Jahr den 26. Niederdeutschen Literaturpreis an die Sängerin, Tänzerin, Entertainerin und Moderatorin Annie Heger überreichen. Die junge ostfriesische Künstlerin erhält den überregional bedeutenden Preis am 4. November 2016 in Kappeln.

Die diesjährige Jury mit Christoph Ahlers (NDR), Marianne Ehlers (SHHB) und Dr. Reinhard Goltz (INS) begründet ihren Entschluss, den Literaturpreis der Stadt Kappeln an Annie Heger zu überreichen, folgendermaßen:

Annie Heger hat sich als junge und frische Stimme des Niederdeutschen einen Namen gemacht. Sie erzählt, singt und tanzt, unterhält ihr Publikum mit Esprit und Charme – komödiantisch und frech, tiefsinnig und mit ostfriesisch-flinker Zunge. Im Radio gehört sie zu den jungen „Hör mal ’n beten to“ – Stimmen. Sie moderiert plattdeutsche Band-Wettbewerbe, aber auch Crossover-Shows auf Hochdeutsch. Mit einem ihrer beliebtesten Programme, dem Musik-Kabarett „Watt’n Skandaal“ erobert sie als Entertainerin nicht nur norddeutsche Bühnen wie das Ohnsorg-Theater. Als Mitglied der Gruppe „Sweet Sugar Swing“ führt sie ihr Publikum in längst vergangene Zeiten – mit Swing op Platt. Auch als Schauspielerin fühlt sie sich auf der Theaterbühne zuhause. Am Oldenburgischen Staatstheater spielte sie mit großem Erfolg den Mephisto im plattdeutschen „Faust“. Seit einigen Jahren leitet sie ebenfalls in Oldenburg das PLATTart-Festival für neue niederdeutsche Kultur.
Annie Heger verleiht der plattdeutschen Sprache ihren eigenen Ton, verknüpft mit künstlerischer Vielfalt und hoher Bühnenpräsenz. Damit trägt die 33-jährige Künstlerin maßgeblich dazu bei, auch ein junges Publikum für das Plattdeutsche zu begeistern.

Die Preisvergabe erfolgt auch in diesem Jahr in enger Zusammenarbeit mit dem Schleswig-Holsteinischen Heimatbund (SHHB).

Die 26. Preisverleihung des Niederdeutschen Literaturpreises der Stadt Kappeln an Annie Heger findet am Freitag, 04. November 2016 um 19.30 Uhr in der Koslowski-Halle, Bahnhofsweg 36a in Kappeln statt. Nähere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Kappeln, Tel. 04642-183-78 oder per Mail: christopher.dank@stadt-kappeln.de. 

Kappeln / Molfsee, im September 2016

Öffnungszeiten

Montag, Freitag

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

09:00 - 14:00

09:00 - 16:00

Kontakt

Schleswig-Holsteinischer Heimatbund
Hamburger Landstr. 101
24113 Molfsee
Telefon: 0431 983840 0431 983840
Fax: 0431 9838423
E-Mail-Adresse:

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schleswig-Holsteinischer Heimatbund e.V.