Programm

Google Kalender

Veranstaltungskalender des Schleswig-Holsteinisches Heimatbundes und seiner Mitglieder

Januar                          Februar

01.01.18– 28.02.18

Die Chaussee von Altona nach Kiel

Ausstellung im Flintbeker Rathaus;

Diese Ausstellung illustriert mit einer Serie von Bildplakaten die Entstehung und den Wandel einer der historisch bedeutendsten Infrastruktureinrichtungen des Landes vom 19. Jahrhundert bis heute.

 

Die Chaussee Altona-Kiel - später Bundesstraße 4 – mit ihren Alleebäumen, Meilensteinen, Granitbogenbrücken,

Mauthäusern und vielem mehr, wurde am 1. Juli 1833 von Frederik VI, König von Dänemark und Herzog von Schleswig und Holstein in einer feierlichen Zeremonie eröffnen.
Seitdem hat sie viele Wandlungen erfahren und wurde den Erfordernissen des modernen     

Automobilverkehrs angepasst.
Der Schleswig-Holsteinische Heimatbund hat sich zum Ziel gesetzt, die historischen Hinterlassenschaften wieder sichtbar zu machen und zu erhalten, insbesondere auch die historische Allee soweit wie möglich wiederherzustellen.

 

Der Eintritt ist frei.
 

Rathaus Flintbek

Heitmannskamp 2, 24220 Flintbek

 

Ansprechpartnerin: Bernadett Skala

10.02.18, 10 Uhr

Tagesseminar „Plattdüütsch Schrieven“

 

Autoren und Journalisten haben immer wieder Fragen, gerade dann, wenn sie noch etwas ungeübter sind. An diesem Tag gehen wir auf Allgemeines und Spezielles ein. Daher eignet sich das Seminar für Anfänger, aber auch für erfahrene Schreiber mit besonderen Fragen. Praktische Schreibübungen runden den Fortbildungstag ab.

 

Peter Nissen – de Mann vun de Textmanufaktur ut Hamborg – un Marianne Ehlers warrt de Deelnehmers verkloren, woans dat geiht mit dat richtige Schrieven op Platt. Un an’t Enn warrt jedereen för sik seker wat mitnehmen un seggen: „Ik krieg dat torecht!“

 

Bringt Se bidde Ehr Wöörbook mit, wenn Se een hebbt! Sünst hebbt wi ok welk dorbi.

Kosten deit de ganze Dag 27,00 € - dor is en lütten Imbiss un Kaffee bi’t Begröten, wat Koles to’n Drinken, dat Meddageten un ok noch Kaffee un Koken mit bi.

 

10.00 – 16.00 Uhr (Anreise ab 9.30 Uhr)

Kapelle im Martinshaus, Kanalufer 48, 24768 Rendsburg

 

 

Bitte geben Sie uns telefonisch unter 0431-98384-15 oder per mail m.ehlers@heimatbund.de bis zum  02. Februar 2018 Bescheid, wenn Sie teilnehmen möchten.

Februar

01.02.18– 28.02.18

Die Chaussee von Altona nach Kiel

Ausstellung im Flintbeker Rathaus;

Diese Ausstellung illustriert mit einer Serie von Bildplakaten die Entstehung und den Wandel einer der historisch bedeutendsten Infrastruktureinrichtungen des Landes vom 19. Jahrhundert bis heute.

 

Die Chaussee Altona-Kiel - später Bundesstraße 4 – mit ihren Alleebäumen, Meilensteinen, Granitbogenbrücken,

Mauthäusern und vielem mehr, wurde am 1. Juli 1833 von Frederik VI, König von Dänemark und Herzog von Schleswig und Holstein in einer feierlichen Zeremonie eröffnen.
Seitdem hat sie viele Wandlungen erfahren und wurde den Erfordernissen des modernen     

Automobilverkehrs angepasst.
Der Schleswig-Holsteinische Heimatbund hat sich zum Ziel gesetzt, die historischen Hinterlassenschaften wieder sichtbar zu machen und zu erhalten, insbesondere auch die historische Allee soweit wie möglich wiederherzustellen.

 

Der Eintritt ist frei.
 

Rathaus Flintbek

Heitmannskamp 2, 24220 Flintbek

 

Ansprechpartnerin: Bernadett Skala

14.02.18, 17 Uhr

Führung durch die Ausstellung mit Projektleiter Heinrich Kautzky

 

Heinrich Kautzky führt Sie an diesem Abend durch die Ausstellung zur Altona-Kiel Chaussee im Flintbeker Rathaus. 
Zahlreiche Bildplakate unterstützen seinen Vortrag und zeigen auf, wie die Chaussee entstanden ist und was ihre Besonderheiten sind/waren.

 

Die Chaussee von Altona nach Kiel

04. Dezember 2017 – 28. Februar 2018

Rathaus Flintbek

Heitmannskamp 2, 24220 Flintbek

 

Ansprechpartnerin: Bernadett Skala

26.02.18 

„Es war einmal…“ – Ein Tag voller Märchen

 

Im Rahmen des Kulturerbejahres 2018 holt der Schleswig-Holsteinische Heimatbund am 26. Februar 2018 gemeinsam mit professionellen Märchenerzählerinnen und – erzählern Märchen aus anderen Kulturkreisen Europas in den hohen Norden.

Dafür sind Stadt(teil)büchereien der perfekte Ort, denn auch sie sind Teil des kulturellen Erbes und beherbergen jede Menge Schätze. An 15 unterschiedlichen Standorten im ganzen Land wird für Schulen und Kindergärten erzählt.

Finanziert wird das Projekt durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

 

https://sharingheritage.de/projekte/ein-tag-voller-maerchen/

 

Ansprechpartnerin: Bernadett Skala

Öffnungszeiten

Montag, Freitag

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

09:00 - 14:00

09:00 - 16:00

Kontakt

Schleswig-Holsteinischer Heimatbund
Hamburger Landstr. 101
24113 Molfsee
Telefon: 0431 983840 0431 983840
Fax: 0431 9838423
E-Mail-Adresse:

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schleswig-Holsteinischer Heimatbund e.V.