Programm

Google Kalender

Veranstaltungskalender des Schleswig-Holsteinisches Heimatbundes und seiner Mitglieder

24.06. - 31.08.2017

05.07. - 31.08.2017

Fr, 25.08.2017

Bienen-Ausstellung im Infozentrum Wiedingharde

Für Schleswig-Holstein sind fast 300 Wildbienenarten bekannt. Viele Arten stellen ganz spezifische Ansprüche an ihre Umwelt. Die Ausstellung widmet sich der Vielfalt und Lebensweise der einheimischen Wildbienen und gibt Tipps zum Schutz und zur Förderung der Arten. Exponate zum Thema Nisthilfen geben Praxisanregungen für den eigenen Garten. Beiträge des Kinder-Malwettbewerbs „Wie leben die wilden Bienen“ runden die Ausstellung ab.

Die Ausstellung wird im Rahmen des Jubiläumsfestes des „Infozentrums Wiedingharde“ am 24.06.2017 eröffnet.

 

Ort: Infozentrum Wiedingharde (Toft 1, 25924 Klanxbüll)

Öffnungszeiten des Infozentrums:

Montag bis Samstag: 9 - 16 Uhr,

Sonntag: 9 – 13 Uhr

Eintritt: kostenlos

Ansprechpartner: Norbert Voigt

Ausstellung „Die Chaussee von Altona nach Kiel"

Am 1. Juli 1833 eröffnete Frederik VI, König von Dänemark und Herzog von Schleswig und Holstein die neue Chaussee von Altona nach Kiel an der nach ihm benannten Friedrichs-brücke in Bad Bramstedt. Damit begann in Schleswig-Holstein ein neues Kapitel der Verkehrs-geschichte des Landes.

Der Schleswig-Holsteinische Heimatbund hat sich zum Ziel gesetzt, die historischen Hinter-lassenschaften entlang der Chaussee Altona-Kiel - später Bundesstraße 4 - wieder sichtbar zu machen und zu erhalten, insbesondere auch die historische Allee soweit wie möglich wieder herzustellen.

Die Ausstellung „Die Chaussee von Altona nach Kiel – Schleswig-Holsteins erste Kunststraße -Verkehrsachse, Denkmal, Biotop“ im Landeshaus illustriert mit einer Serie von Bildplakaten die Entstehung und den Wandel dieser historisch bedeutenden Infrastruktureinrichtung des Landes vom 19. Jahrhundert bis heute.

 

Ort: Landeshaus Kiel

 

Kostenfrei, bitte einen gültigen Personalausweis mitbringen

 

Ansprechpartnerin: Bernadett Skala

Tanzen zur Kieler Museumsnacht

Anlässlich der Museumsnacht überraschen Museen, Galerien und kulturelle Institutionen mit beson-deren Ausstellungen, fachkundigen Führungen, spannenden Vorträgen, Aktionen zum Staunen und Mit-machen, Live-Musik und allerlei kulinarischen Köstlichkeiten. Die Museumsnacht ist der traditionelle Höhepunkt und Abschluss des Kieler Kultursommers. Sie bietet Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern eine gute Gelegenheit, die Kieler Museumslandschaft zu erobern.

Zwischen 19 und 22 Uhr können vor dem Schifffahrtsmuseum Kiel, direkt an der Förde, Trachten und Volkstänze aus Schleswig-Holstein bewundert werden.

 

Ort: Platz vor dem Schifffahrts-museum Kiel

 

Kostenfrei

 

Ansprechpartnerin: Bernadett Skala

 

Do, 14.09.17 18:30 Uhr

21.-22.09.2017

So, 03.09.2017

Plattdeutsche Lesung "Mollys Arfdeel - Mollys Erbe"

Stadtteilbücherei Neumühlen-Dietrichsdorf

 

Die Tönninger Autorin Birgit Pauls schreibt Krimis, die an der Nordseeküste spielen. Ihre Bücher veröffentlicht sie meist zweisprachig: hochdeutsch und plattdeutsch. Am 14. September liest sie aus ihrem in Tönning („Tönn“) spielenden Krimi „Mollys Erbe“ - selbstverständlich auf Plattdeutsch, aber auch hochdeutsch.
In dem Krimi geht es um Clara, die in einem goldenen Käfig lebt. Als sie ein Boot erbt, erfährt sie viel über ihre Familie.

 

Ansprechpartnerin: Marianne Ehlers

Tagung „Historische Kulturlandschaften in Schleswig-Holstein. Planung – Gestaltung – Vermittlung“

in der Akademie Sankelmark

 

Landschaften sind wichtige Elemente für die Lebensqualität der Bevölkerung überall auf der Welt. Dabei hat der Mensch fast jedes Fleckchen Erde mittlerweile beeinflusst, wenn auch in unterschiedlicher Intensität. Umso wichtiger ist es, sich Gedanken über die zukünftige Gestaltung der Landschaft zu machen.

In Schleswig-Holstein existiert dahingehend bisher kein Konzept, weshalb der Schleswig-Holsteinische Heimatbund gemeinsam mit dem Archäologischen Landesamt Schleswig-Holstein Planer zusammenbringen möchte, um Prozesse für einen gemeinsamen Abstimmungsprozess anzustoßen. Ziel ist es, die Landessicht auf das Thema festzuhalten und gleichzeitig Möglichkeiten einer öffentlichen Beteiligung aufzuzeigen. Zudem soll ein Prozess der Abstimmung der verschiedenen Akteure begonnen werden.

 

Ansprechpartnerin: Bernadett Skala

Festival op platt

 

Leve Frünnen vun de plattdüütsche Spraak,

 

die plattdeutsche Sprache macht viel von sich reden bei uns in Schleswig-Holstein. Überall im Lande wird auf Platt gesungen, gelesen, Theater gespielt, geslammt und natürlich auch geschnackt.

Und nun gibt es auch ein Festival op Platt! Am Sonntag, 3. September ab 17.00 Uhr geht es hoch her auf dem Pott-Carstens-Platz in Elmshorn. Mit dabei sind Godewind, Finkwarder Speeldeel, Gerrit Hoss, Jochen Wiegand & Rainer Spiegel, die Tüdelband und Joki Theege  - vielversprechende Namen für ein buntes Festival rund um die schöne plattdeutsche Sprache.

Moderiert wird die Veranstaltung von Norbert Radzanowski, bekannt in der plattdeutschen Szene und Vorsitzender des Ausschusses für Niederdeutsch und Friesisch beim Schleswig-Holsteinischen Heimatbund.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem beigefügten Plakat.

Eine  herzliche Einladung an alle „Plattfrünnen“ – hen na Elmshorn!

 

Beste Gröten ut Molfsee

Marianne Ehlers

Fr, 22.09.17 19:30 Uhr

21.- 24.09.2017

Jümmer ik!

Lesung des SHHB-Ortsvereins Flintbek mit Gunda Gey

 

in Flintbek, Gemeindezentrum

12. Plattdeutsche Kulturtage in Eckernförde

 

Veranstalter: Stadt Eckernförde, Plattdüütsch Gill

 

Ansprechpartnerin: Marianne Ehlers

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:

Wochenende:

09:00 - 15:00

geschlossen

Kontakt

Schleswig-Holsteinischer Heimatbund
Hamburger Landstr. 101
24113 Molfsee
Telefon: 0431 983840 0431 983840
Fax: 0431 9838423
E-Mail-Adresse:

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schleswig-Holsteinischer Heimatbund e.V.