Hallo und herzlich willkommen
beim Schleswig-Holsteinischen Heimatbund e.V.

Heimat – wat is dat: tohuus un annerswo

dor wo mien Lüüd bi mi sünd

dor wo mien Spraak op de Tung is

in uns Land un in uns binnen

Hoolfast un Stahbi – dat is Heimat

 

M. E.

Veranstaltungen zum Lutherjahr

1517 – vor 500 Jahren verfasste Martin Luther 95 Thesen, die er am 31. Oktober am Hauptportal der Schlosskirche in Wittenberg anschlug und somit den Grundstein für die Reformation legte.

Dieser Wendepunkt in der Geschichte wird auch im Programm unserer Mitglieder aufgegriffen. Hier eine Auswahl an Veranstaltungen, zu denen Interessierte herzlich eingeladen sind.

 

Wer? Wann? Was?

SHHB OV Schwentinental

12.April 2017

10.Mail 2017

Café Kino „Dokumentarfilm Martin Luther Teil 1“

Café Kino „Dokumentarfilm Martin Luther Teil 2“

     
Heimatverein Schleswigsche Geest 11.Juni 2017 Festvortrag „Der Mensch Luther“, Pastor Dieter Andresen (Evangelisches Bibelzentrum Schleswig)
  17.-20. Juli 2017 Reise „Auf Luthers Spuren“ (Eisenach, Erfurt, Weimar, Wittenberg)
  07. Oktober 2017 Festvortrag „Reformation, eine Notwendigkeit für die Religion“, nn
     
Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte 09.September 2017 Wiss. Tagung zum Thema „Wendezeiten 1500 – 1600: Glauben und Leben zwischen Norm und Abweichung“, Schloss Plön
     
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband SH 31.Oktober „Und wenn ich wüsste…“ – Pflanzung von etwa 40 Apfelbäumen (alte Sorten) anlässlich des Jubiläums der Reformation im Steinzeitpark Albersdorf

Immaterielles Kulturerbe in Schleswig-Holstein

In Kooperation mit dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein und der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. laden wir Sie ein, sich über das Bewerbungsverfahren für das Bundesdeutsche Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes (IKE) zu informieren. Auf der Veranstaltung werden drei erfolgreiche Bewerber von ihren Erfahrungen berichten und eine Diskussionsrunde soll einen Ausblick auf die nahe Zukunft bringen.

 

Die Veranstaltung findet statt am

Sonnabend, 11. März 2017

10 Uhr bis 15 Uhr im Literaturhaus Schleswig-Holstein

Einladung an alle plattdeutschen Autoren und Journalisten

Viele Autoren und Journalisten sorgen in den Tageszeitungen in Schleswig-Holstein dafür, dass die plattdeutsche Sprache präsent ist.

Der Schleswig-Holsteinische Heimatbund lädt zu einem Erfahrungsaustausch ein:

Freitag, 3. März 2017 von 15 Uhr bis 17:30 Uhr in den Räumen unserer Geschäftsstelle in Molfsee

Wildbienen: Vielfalt, Biologie,

So, 05.02. bis So, 26.03.2017

Gefährdung, Hilfsmaßnahmen

Ausstellung im Botan. Garten

Für Schleswig-Holstein sind fast 300 Wildbienenarten bekannt. Viele Arten stellen ganz spezifische Ansprüche an ihre Umwelt. Die Ausstellung widmet sich der Vielfalt und Lebensweise der einheimischen Wildbienen und gibt Tipps zum Schutz und zur Förderung der Arten. Exponate zum Thema Nisthilfen geben Praxisanregungen für den eigenen Garten. Beiträge des Kinder-Malwettbewerbs „Wie leben die wilden Bienen“ runden die Ausstellung ab.

05. Februar – 26. März 2017

 

Schaugewächshäuser im Botanischen Garten der Christian-Albrechtsuniversität zu Kiel, Am Botanischen Garten 1 (Ende der Leibnizstraße), 24118 Kiel


Täglich geöffnet von 9.30 Uhr bis 15.45 Uhr im Februar und 16.45 Uhr im März. Der Eintritt ist frei!

Neues vom Freiwilligen Ökologischen Jahr

Hallo ich heiße Julia und mache seit August mein Freiwillliges Ökologisches Jahr (FÖJ) beim Schleswig-Holsteinischem Heimatbund. Ich habe einen Blog begonnen, in dem ich über mein FÖJ berichte. Ihr findet ihn hier: www.foejblog.jimdo.com

Das war Plattdüütsch Schrieven

Einmal durch die plattdeutsche Rechtschreibung nach den Regeln des Neuen SASS (http://www.sass-plattdeutsche-grammatik.de/startseite.html ) – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des beliebten Tagesseminars erhielten einen kreativen Kompaktkurs zum richtigen Schreiben. Kleine Schreib-, Stil- und Grammatikübungen rundeten den informativen Einführungs-Vortrag von Peter Nissen ab. Mit großer Begeisterung und sehr viel Interesse waren alle dabei.

Marianne Ehlers, Referentin für Niederdeutsch, konnte am Ende das Fazit ziehen: „So swoor is dat Schrieven ja doch nich!“

Mit neuem Elan können sich die „Schrieverslüüd“ nun ans Werk machen und beim anstehenden Schreibwettbewerb des NDR – Vertell doch mal – eine eigene Geschichte zum Thema „Löppt“ einreichen.

Erinnerungen an den "Todesmarsch"

Am 05. Dezember wurde gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Freien Waldorfschule Neumünster der Ermordeten, aber auch der Überlebenden des Todesmarschs von KZ-Häftlingen aus dem KZ-Hamburg Fuhlsbüttel ins Arbeitserziehungslager Nordmark in Kiel im April 1945 gedacht.

Zunächst wurde über den Marsch, insbesondere die Menschen, die gezwungen wurden, an dem Marsch teilzunehmen, informiert. Im Mittelpunkt stand die überlebende Marschteilnehmerin Claire Franke-Löwenstern, gebürtig aus Herford. Sie wurde 14-jährig mit ihrer Familie 1941 ins Ghetto nach Riga deportiert, mit Mutter und Schwester nahm sie am "Todesmarsch" mitten durch Schleswig-Holstein teil. Sie wurde im Zuge der "Bernadotte-Aktion" vom Roten Kreuz noch vor Kriegsende am 1. Mai 1945 befreit und nach Schweden gebracht. Sie emigrierte in die USA, wo sie heute in einem Altersheim lebt.

Fred Zimmak hat über seinen Vater Leonhard Zimmak berichtet, der aus Hamburg deportiert wurde und ein ähnliches Schicksal wie Claire Franke erleiden musste.

Maren Schmidt berichtete über ihren Großvater Landwirt Wilhelm Wulff aus Brachenfeld, der sich mit den Nazis angelegt hatte und deswegen zweimal interniert wurde.

Zum Gedenken an die Erschießung eines unbekannten Häftlings in Einfeld an der Ecke Kieler Straße / Industriestraße wurde eine Gedenktafel aufgestellt.

Anschließend pflanzten die Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Neumünster auf der Alten Obstwiese, Kieler Straße 515, einen Apfelbaum für die Familie Franke.

Emmi för Plattdüütsch in Sleswig-Holsteen 2017

Neue Ausschreibung für 2017

Gefragt sind Ideen rund um die plattdeutsche Sprache – mitmachen können Kindertageseinrichtungen, Schulen, Universitäten, Vereine und Verbände

Kontakt

Adresse:

 

Telefon:

Fax:

E-Mail:

Sie können auch unser Kontaktformular nutzen.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:

Wochenende:

09:00 - 15:00

geschlossen

Unsere Projekte und ihre Webseiten:

Kulturzeitschrift

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schleswig-Holsteinischer Heimatbund e.V.