Natur und Umwelt

Igel Swieni

Mit "Swieni" wollen wir ein Sprachrohr sein und uns für ein besseres Lebensumfeld für Igel und andere Insektenfresser einsetzen.

Igel neben Heimatbund-Logo

Nahrungsverlust durch das Insektensterben, Bebauungsdichte und Bodenversiegelung schränken das natürliche Lebensumfeld von Igeln stark ein. Überall lauern Gefahren wie Mähroboter, Laubbläser, Osterfeuer oder Pestizide. Unterschlupf suchen sie in vielen Gärten und Parks leider erfolglos. Und ihre Sorgen teilen sie mit vielen anderen Insektenfressern, Kleinsäugern und der Vogelwelt.

 

Wir wollen für den Igel und andere gefährdete Tierarten eine Lobby sein. Dafür haben wir uns Partner gesucht, die sich vor allem in der Praxis stark für Igel und Co. einsetzen:

Tierheim Uhlenkrog

Das Kieler Tierheim Uhlenkrog ist mit seiner großen Erfahrung und Kompetenz ein wichtiger Partner. Es besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Tierschutzvereinen eine eigene Wildtierstation und nimmt jährlich rund 1.400 Wildtiere auf.

Wildtierhilfe

Der Verein Igel- und Wildtierhilfe Eckernförder Bucht ist ein Zusammenschluss aus aus Tierschützer*innen und versorgt Wildtiere in Not.

 

Mit unserem Newsletter „Neues vom Igel“ bieten wir einen ersten Baustein, um auf die schwierige Lage aufmerksam zu machen und bessere Lebensgrundlagen für alle gefährdeten Insektenfresser zu schaffen. Zur Anmeldung für unseren Newsletters geht’s hier.

Neueste Beiträge

Igel im Winter

Gartenarbeit im Herbst

Igel gefunden?

Igelhaus selber bauen

Igelbabys im August

Lieblingsspeise: Käfer

Unterstützung gesucht!

Lebensgefahr Mähroboter

Ansprechpartner:

Samuel Steinhilber
0431 98 384-19
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.